1953: Zeiss Ikon Contaflex

Die Contaflex von 1953 war eine Spiegelreflexkamera mit Zentralverschluss und fest eingebautem Objektiv. Als erste Zentralverschluss SLR besass sie eine Springblende. Das Sucherbild blieb also bis zur Auslösung immer hell. Insgesamt wurde die Contaflex in diversen Varianten bis 1972 über 800’000 mal gebaut und war somit eines der erfolgreichsten Modelle der deutschen Kameraindustrie. Spätere Modelle, wie die hier abgebildete Contaflex Super von 1959, besassen übrigens sogenannte Satzobjektive, wie sie auch Kodak bei der Retina Reflex ab 1957 verwendet hatte. Dabei konnte das Frontlinsenelement gewechselt werden um die Brennweite zu verändern. Richtige Wechselobjektive waren das jedoch nicht. Die Contaflex Super besass, im Gegensatz zu den früheren Modellen, einen gekoppelten Selen-Belichtungsmesser.

Links:  > ukcamera.com | > lausch.com | > klassik-cameras.de

Fotos: kleinbildkamera.ch

Schreibe einen Kommentar