1959: Nikon F / 1968: Nikon F Photomic FTN

Zuerst das klare Hinweis, dass auf den Bildern hier eine Nikon F Photomic FTN, die als letztes Nikon F Modell zwischen 1968 und 1973 gebaut wurde, abgebildet ist und keines der ersten Nikon F Modelle von 1959 (Aufgrund der Seriennummer ergibt sich der Produktionszeitraum zwischen Sept. 1968 und Jan. 1969). Es ergab sich leider bis … Weiterlesen …

1953: Zeiss Ikon Contaflex

Die Contaflex I von 1953 war eine Spiegelreflexkamera mit Zentralverschluss und fest eingebautem Objektiv. Als erste Zentralverschluss SLR besass sie eine Springblende. Das Sucherbild blieb also bis zur Auslösung immer hell. Einen Schnellspannhebel besass die erste Contaflex noch nicht und es gab auch keinen automatischen Rückschwingspiegel. Nach der Aufnahme musste der Film mit dem Rad … Weiterlesen …

1957: Kodak Retina Reflex

Die Retina Reflex (Typ 025) war die erste Kleinbild-Spiegelreflexkamera von Kodak. Sie führte ebenfalls den Namen Retina, wie die bereits seit 1934 gebauten Sucherkameras. Die Retina Reflex besass einen Prismensucher, der damals noch nicht selbstverständlich war, sowie einen Zentralverschluss und nicht etwa den später gebräuchlichen Schlitzverschluss. Sie besass Wechselobjektive die als Satzobjektiv ausgeführt waren. Ein … Weiterlesen …

1958: Minolta SR-2 – 1959: Minolta SR-1

Die Minolta SR-2 kam 1958 auf den Markt und war Minoltas erste Spiegelreflexkamera und nach der Asahiflex und der Topcon R die dritte japanische SLR überhaupt. Mit Ausnahme eines Belichtungsmessers besass sie alle Attribute einer modernen Spiegelreflexkamera. Pentaprismensucher, Schnellschalthebel, Bajonettanschluss, Springblende, Rückschwingspiegel und Schlitzverschluss. Damals waren das alles noch keine Selbstverständlichkeiten. Die Belichtung wurde mit … Weiterlesen …

1959: Voigtländer Bessamatic

Die Voigtländer Bessamatic war eine Spiegelreflexkamera mit Zentralverschluss und kam 1959 auf den Markt. Direkte Konkurrenten waren die Contaflex von Zeiss Ikon (1953) und die Kodak Retina Reflex (1957). Die Bessamatic war die schwerste dieser drei Kameras und wog inkl. Standardobjektiv Color Skopar 924 Gramm. Als einzige dieser drei Kameras besass die Bessamatic richtige Wechselobjektive … Weiterlesen …

1959: Voigtländer Zoomar 1:2.8 / 36-82 mm

Das 1960 erschienene Voigtländer Zoomar war ein grosser Meilenstein der Kleinbildgeschichte. Es handelte sich um das allererste Zoomobjektiv (auch „Gummilinse“ genannt) für das 35mm Format. Die Brennweite von 36-82 mm reichte vom leichten Weitwinkel bis zum Portraittele. Die Lichtstärke betrug durchgehend f2.8. Der Durchmesser des Filtergewindes betrug 95 mm. Das Zoomar besass eine Innenfokussierung. Die … Weiterlesen …