1934: Otto Berning Robot 1

Die Robot 1 die von 1934 bis 1938 gebaut wurde, ist eine ganz besondere Kamera. Es handelt sich dabei um die erste erfolgreich motorisierte Kamera der Welt. Sie war damit ihrer Zeit sehr weit voraus. Für den Filmtransport wurde in der Robot ein Federwerkmotor verwendet. Der erste eingebaute elektrische Motor für den Filmtransport kam erst … Read more

1934: Kodak Retina

Die erste Kodak Retina Typ 117 erschien 1934 und sie war die erste Kleinbildkamera, welche für den neuen fertig konfektionierten Kleinbildfilm in der 135er Patrone ausgelegt war. Ein Meilenstein der Kamerageschichte! Hergestellt wurden die Retinas im Stuttgarter Kamerawerk Nagel, das Kodak 1931 gekauft hatte. Die ersten Retinas waren kompakte Sucherkameras in Klappbauweise mit hochwertigen Compur-Zentralverschlüssen … Read more

1936: Ihagee Kine Exakta

Bei der Kine Exakta handelt es sich um die allererste einäugige Kleinbild Spiegelreflexkamera, die in Serie hergestellt worden ist. Also ein Meilenstein der Fotografie. Sie wurde von 1936 bis 1949 bei der Firma Ihagee in Dresden hergestellt. Das Gehäuse wurde noch bis in die 1960er Jahre in abgewandelter Form hergestellt. Das Arbeiten mit dieser Kamera … Read more

1938: Kamera-Werkstätten Charles A. Noble Praktiflex

Die 1938 vorgestellte und ab 1939 produzierte Praktiflex, war nach der Ihagee Kine Exakta und der GOMZ Sport (beide 1936) die dritte in Serie produzierte einäugige Kleinbildspiegelreflexkamera der Welt. Und sie war die erste Spiegelreflexkamera mit einem automatischen Rückkehrspiegel. Es handelte sich noch nicht um einen Rückschwingspiegel, weil er mit dem Auslöser gekoppelt war. D.h. … Read more

1953: Zeiss Ikon Contaflex

Die Contaflex von 1953 war eine Spiegelreflexkamera mit Zentralverschluss und fest eingebautem Objektiv. Als erste Zentralverschluss SLR besass sie eine Springblende. Das Sucherbild blieb also bis zur Auslösung immer hell. Insgesamt wurde die Contaflex in diversen Varianten bis 1972 über 800’000 mal gebaut und war somit eines der erfolgreichsten Modelle der deutschen Kameraindustrie. Spätere Modelle, … Read more

1957: Kodak Retina Reflex

Die Retina Reflex (Typ 025) war die erste Kleinbild-Spiegelreflexkamera von Kodak. Sie führte ebenfalls den Namen Retina, wie die bereits seit 1934 gebauten Sucherkameras. Die Retina Reflex besass einen Prismensucher, der damals noch nicht selbstverständlich war, sowie einen Zentralverschluss und nicht etwa den später gebräuchlichen Schlitzverschluss. Sie besass Wechselobjektive die als Satzobjektiv ausgeführt waren. Ein … Read more

1959: Voigtländer Bessamatic

Die Voigtländer Bessamatic war eine Spiegelreflexkamera mit Zentralverschluss und kam 1959 auf den Markt. Direkte Konkurrenten waren die Contaflex von Zeiss Ikon (1953) und die Kodak Retina Reflex (1957). Die Bessamatic war die schwerste dieser drei Kameras und wog inkl. Standardobjektiv Color Skopar 924 Gramm. Als einzige dieser drei Kameras besass die Bessamatic richtige Wechselobjektive … Read more

1959: Voigtländer Zoomar 1:2.8 / 36-82 mm

Das 1960 erschienene Voigtländer Zoomar war ein grosser Meilenstein der Kleinbildgeschichte. Es handelte sich um das allererste Zoomobjektiv (auch „Gummilinse“ genannt) für das 35mm Format. Die Brennweite von 36-82 mm reichte vom leichten Weitwinkel bis zum Portraittele. Die Lichtstärke betrug durchgehend f2.8. Der Durchmesser des Filtergewindes betrug 95 mm. Das Zoomar besass eine Innenfokussierung. Die … Read more

1960: Wirgin Edixa-MAT REFLEX

Die Edixa Kameras der Wiesbadener Firma Wirgin, waren in den 1950er und 1960er Jahren weitverbreitet. Im Gegensatz zu den deutschen Konkurrenten Zeiss Ikon (Contaflex), Voigtländer (Bessamatic) und auch Kodak (Retina Reflex), setzte Wirgin bei ihren Spiegelreflexkameras auf den Schlitz- und nicht den Zentralverschluss. Ein zukunftsträchtiges Konzept. Auch die Japaner, die wenige Jahre später den Markt … Read more

1964: Voigtländer Vitrona

Auf den ersten Blick sieht die Voigtländer Vitrona von 1964 nicht spektakulär aus. Wer genauer hinschaut und weiss, dass die Kamera 1964 auf den Markt kam, dem wird auffallen, dass ein eingebautes Blitzgerät damals nicht üblich war. Die Vitrona war tatsächlich die allererste Kamera überhaupt, die mit einem eingebauten Elektronenblitzgerät aufwarten konnte. Üblich waren damals … Read more